Direkt zum Inhalt

WAS IST CO2RE® Intima?

Der CO2RE Laser ermöglicht eine hormonfreie, einfache und effiziente Behandlung für viele gynäkologische Indikationen .

In den Medien
CO2RE® Intima von Experten empfohlen In der aktuellen März-Ausgabe der reichweitenstarken Fachzeitschrift „Frauengesundheit“ (12.9 Mio. Leserinnen) hebt Facharzt Friedrich Woltersdorf aus Paderborn die besonderen Vorteile des Lasersystems CO2RE Intima von
In den Medien
OTC & Visite 01/2020: CO2RE® sorgt für erhebliche Verbesserung bei Narbenbildung In der aktuellen Ausgabe der Publikation OTC & Visite empfiehlt Dr. med. Petra Gottlöber von der namhaften Hautarztpraxis Dr
In den Medien
Workshop-Broschüre 2020 - jetzt downloaden und anmelden Auch im Jubiläumsjahr 2020 haben wir wieder ein volles Programm an interessanten und spannenden Workshops, Laserschutzkursen, Masterclasses und Kongressen auf die Beine gestellt

Einen Anbieter kontaktieren

Mehr erfahren oder Besuch vereinbaren

Häufig gestellte Fragen zur CO2RE® Intima-Laserbehandlung

Wann sollte ich mich an einen Arzt wenden?

Wenn sich das Aussehen (Farbe oder Struktur) oder die Empfindlichkeit Ihrer Haut verändert, wenden Sie sich an einen Mediziner, der Sie über mögliche Behandlungen aufklären kann.

Welche Hauterkrankungen können mit dem CO₂RE behandelt werden?

  • Vaginale Atrophie (z. B.  Scheidentrockenheit, -brennen, -reizungen, Dysurie (schmerzhaftes Wasserlassen) und Dyspareunie (Schmerzen beim Geschlechtsverkehr).
  • Vaginalverjüngung (z. B. Veränderungen, die den Vaginalkanal betreffen)
  • Chirurgisches Narbengewebe

Was kann ich nach einer Behandlung mit CO2RE erwarten?

Die Reaktionen auf die Behandlung sind unterschiedlich, Linderung der Symptome zeigen sich häufig nach der ersten Behandlung.

Welche Nebenwirkungen gibt es?

Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Nebenwirkungen, wie Schwellungen, Juckreiz, Unbehagen oder leichte Schmerzen. 

Das CO2RE-System ist für chirurgische Eingriffe in den Bereichen Dermatologie, plastische Chirurgie und Behandlung von Vaginalatrophie und -verjüngung indiziert.


Gynecology (GYN)

Laserinzision, -exzision, -ablation und/oder -vaporisation  von Weichgewebe in der Gynäkologie (GYN) zur Behandlung von: Konisation des Gebärmutterhalses, einschliesslich zervikaler intraepithelialer Neoplasien (CIN); vulvarer und vaginaler intraepithelialer Neoplasien (VIN, VAIN); Kondyloma acuminate, einschliesslich zervikaler, genitaler, vulvarer, perinealer und Bowenoid papulosa (BP) Läsionen; Leukoplakie (Vulvadystrophien); Herpes Vaporisation; Verdampfung des Harnröhrenknorpels; zervikale Dysplasie; benigne und maligne Tumore und Hämangiome